headerphoto

Große Vielfalt der modernen und sinfonischen Blasmusik auf hohem musikalischem Niveau: Das diesjährige Frühjahrskonzert des Musikverein Stadtkapelle Wernau am vergangenen Sonntag, war wieder ein voller Erfolg. Die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle und der musikalische Nachwuchs des Vereins sorgten in der ausverkauften Stadthalle für große Begeisterung beim Publikum.

Den Auftakt des Konzertabends gaben die Piccolos, die Bläserbande und das JugendBlasOrchester unter der Leitung des Städtischen Musikdirektors Paul Jacot. Die Piccolos präsentierten sich erstmal souverän auf der Bühne, während die Bläserbande mit einem Arrangement von Michael Jacksons „Bad“ ihr Können zeigte.

Die Jugendlichen des JugendBlasOrchesters zogen die Zuhörer in ihren Bann: mit ihrer rhythmischen Präzision, einem bestechenden Sound und hervorragenden Solostellen meisterten sie selbst das Oberstufenwerk „Pilatus – Mountain of Dragons“ sowie Rockklassiker aus „Rocky on Broadway“ mit dem bekannten Titelsong „Eye of the Tiger“.

Den zweiten Teil des Abends gestaltete die Stadtkapelle Wernau, ebenfalls unter der Leitung von Paul Jacot. Mit der „Overture to a pops concert“ des bekannten Filmmusikkomponisten Henry Mancini eröffnete das Orchester das Konzert. Wechselnde energiegeladene Passagen mit virtuosen Klarinettensoli, eine mitreißende Klanglandschaft und ruhige Abschnitte versetzten das Publikum direkt zu Beginn in Stimmung.

Mit der anschließenden Auftragskomposition „Songs and Dances for the City of Wernau“ folgte noch ein einzigartiges Klangerlebnis für die Zuhörer. Das komplexe Stück des weltbekannten zeitgenössischen Komponisten Philip Sparke wurde im Rahmen des Jubiläumsjahres 2022 uraufgeführt. In diesem Jahr wird sich die Stadtkapelle hiermit im Wettbewerb den Wertungsrichtern stellen.

Die Eindrücke der vorherigen Werke intensivierten sich im folgenden Stück „Arabesque“ von Samuel R. Hazo. Hier standen Melodien und Rhythmen des mittleren Ostens im Mittelpunkt, die sich in anmutigen Solopassagen, kräftigen Ensembles und einem feurigen Schlagwerk äußerten.

Mit dem Medley der Filmmusik zu „Batman“, arrangiert von Toshihiko Sahashi, folgte zum Abschluss nochmals eine meisterhafte Bearbeitung verschiedener Themen aus dem gleichnamigen Film. In atemberaubender Rasanz jagte die Stadtkapelle durch die musikalischen Passagen, bei der man mit der Hauptfigur Batman auf der Jagd nach dem Bösen mitfiebern konnte.

Zuletzt erklang mit der Zugabe „Euphoria“ ein eleganter Konzertmarsch, der das vielseitige Programm dieses rundum gelungenen Abends abrundete.

Die Stadtkapelle gab ihren hohen Anspruch an die moderne und sinfonische Blasmusik abermals höchst überzeugend zum Besten. Ein besonderer Dank gilt dem musikalischen Leiter Paul Jacot, ohne dessen hervorragende Probenarbeit ein Konzert auf diesem Niveau nicht möglich gewesen wäre. Vielen Dank dafür

Anstehende Termine

13.7.-14.7. Maultaschenfest
21.7. Jugendkonzert

Sponsoren

Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.