headerphoto




"Wernau/Neckar (früher Steinbach, Pfauhausen) im schönen Neckartal, in einer durch Lage und Geschick verherrlichten Umgebung, ist weithin bekannt auch las ein Ort, in dem ein musikfrohes und musikliebendes Völklein lebt, und Lied und Saite mögen schon in frühesten Zeiten und immer erklungen sein, wenn auch kein Lied, kein Buch Namen meldet. Aber auch für unseren Ort gilt der Spruch: Die Liebhaberei zur Musik ist unstrittig allgemein und das Bedürfnis nach derselben unter den Einwohnern so dingend, dass es ein Fest, auch bei allem Überfluss von Wein und Kuchen als eine tote Freude betrachtet, ohne Spielleute, ohne Musik. Wohl gab es in früheren Jahrzehnten einzelne Spielleute, die bei Hochzeiten und sonstigen Anlässen spielten. Ein Musikverein wurde am 26. August 1921 gegründet."


Mit diesen pathetischen Zeilen im Programmheft zum Kreismusikfest 1949 in Wernau beginnt ein Bericht über die Vereinsgründung. Viel nüchterner erzählt uns von den Anfängen des Musikvereins die vereinseigene Chronik, verfasst vom damaligen Schriftführer Heinrich Frey: "Da es in Steinbach an jeglicher Musik fehlte, so wurde hier der Wunsch wach, eine Musik-Kapelle zu gründen", heißt es lapidar auf Seite ein. Und weiter: "Dieser Wunsch wurde umso schneller verwirklicht, als Herr Gipsermeister Hugo Grupp bei einer Versammlung des Turn-Vereins bekannt gab, er könne eine Musik-Kapelle in Cannstatt kaufen. Dieser Vorschlag fand überall Beifall und es fanden sich bald Leute, die sich bereit erklärten, die Sache ins Leben zu rufen." Der Musikkapelle aus Cannstatt kaufte man kurzerhand die kompletten Instrumente ab, nicht aber ohne sie einmal in Wernau aufspielen zu lassen. Denn zum einen wollte man das Interesse der Bevölkerung wecken. Zum anderen waren die angehenden Musikanten schon damals schlau genug, nicht die Katze im Sack zu kaufen:" An einem Sonntag wurde eine Versammlung einberufen, zu der sich sämtliche Musikanhänger einfanden. Bei derselben wurde beraten und beschlossen was zu machen ist und man einigte sich, die Kapelle um 5-6000 M zu kaufen. Da uns Herr Gispermeister Grupp einen Überschlag brachte der auf diese Summe lautete, wurde die Kapelle gekauft. Um aber auch bei der Einwohnerschaft das Interesse zu wecken wurde beschlossen, dass die ganze Musik-Kapelle Cannstatt an einem Sonntag in Steinbach ein Konzert geben soll. Dasselbe wurde am 14. August im Gasthaus zum Rössle abgehalten, zu dem sich die ganze Einwohnerschaft einfand. Am Abend wurde die ganze Kapelle an Steinbach übergeben. Von den 10 Mann, die sich bereit erklärten bei der Kapelle mitzuwirken, erhielt jeder ein Instrument. Als Kapellmeister wurde Herr Mundiger aus Stuttgart bestimmt. Es wurden auch gleich die Musikstunden auf Montag und Freitag festgelegt. Am Anfang wurde natürlich immer wieder gewechselt bis sich 10 Mann fanden. Die jetzige Musik-Kapelle bilden: Josef Müller, Alexander Grupp, Heinrich Heilig, Anton Heilig, Bernhard Frey, Heinrich Frey, Otto Knapp, Paul Grupp, Robert Bauer, Anton Müller"

Nachdem man sich nun musikalisch zusammengefunden hatte, wollte man sich auch organisatorisch einigen: ein Verein sollte gegründet werden. Die Gründungsversammlung fand wieder im Gasthaus Rößle statt, das sich für die Wernauer Musikanten im Laufe der Jahre zu ihrer zweiten Heimat entwickeln sollte. Die Vereinschronik schreibt: "Nach einer Musikstunde wurde einmal beschlossen, dass wir einen Musik-Verein gründen könnten und zu diesem Zweck wurde am 26. August im Gasthaus Rößle eine Versammlung abgehalten:" Die erste Vereinsleitung setzte sich wie folgt zusammen: Vorstand Josef Müller, Kassier Robert Feyhl, Schriftführer Heinrich Frey, Ausschussmitglieder Max Zink, Otto Knapp und Hermann Durst, Kassenrevisoren Alfons Ortlieb und Bernhard Frey, Vereinsdiener Anton Müller.


Anstehende Termine

30.04. Maibaumaufstellen

11.05. Wertungskonzert

30.05. Himmelfahrt

20.06. Fronlaichnam

nähere Infos hier

 

Facebook

besuchen Sie uns doch auch auf Facebook - hier klicken!

Sponsoren

Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok