headerphoto

Am vergangenen Sonntag, den dritten Advent, fand das diesjährige Weihnachtskonzert des Musikverein Stadtkapelle Wernau zusammen mit der Stadt Wernau statt. Die Orchester des Musikvereins präsentierten unter der Leitung des Städtischen Musikdirektors Paul Jacot in der gut besuchten Stadthalle die breite Palette der sinfonischen Blasmusik. Orientalische, afrikanische und asiatische Klänge, romantische Melodien, aber auch jazzige und funkige Rhythmen waren Teil des vielseitigen Konzertabends.

Die Eröffnung und den ersten Teil des Konzerts gestalteten die Jugendorchester des Musikvereins Stadtkapelle Wernau. Nach den Piccolos spielte die Bläserbande unter anderem „Pomp and Circumstances“, „Clarinet Caprice“ und „Real Pop“. Das JugendBlasOrchester gab unter anderem „Windjammer, „Grease Musical“ und „Viva La Vida“, ein Arrangement des Coldplay-Songs für Blasorchester, zum Besten.

Die Stadtkapelle Wernau führte durch den zweiten Teil des Abends. Zu Beginn stellten die Musikerinnen und Musiker das Stück „Captain Marco“ von Hayato Hirose vor. Die Vertonung des Handelsreisenden, Seefahrers und Entdeckers Marco Polo, der ein Buch über seine Erfahrungen im fernen Asien schrieb, knüpft durch seine Rhythmen ein musikalisches Band zwischen Europa und Asien.

„Aurora“ ist die Göttin der Morgenröte, mit der ein neuer Tag beginnt. Im Werk von Domas Doss versanken die Zuhörer in einer abwechslungsreichen Klangwelt. Der Schwerpunkt des Komponisten liegt in den orientalischen Klängen, aber auch die Leidenschaft Afrikas, die mystischen asiatischen Gongs und die Geschäftigkeit der modernen westlichen Kultur klangen im Stück an.

Bugatti Step von Jaroslav Jezek ist ein Solostück für vier Klarinetten. Die Nachwuchsmusiker Jeremie Heinisch, Rodi Alkan und Celine Prasch sorgten zusammen mit Stimmführerin Lara Stuber für fetzige Stimmung und zeigten ihr Können an der Klarinette.

Der bunte Regenbogen am Himmel ist die Inspiration für Thiemo Kraas‘ Werk „Arcus – A Daydream“. Ein kleiner Junge begibt sich in einem Tagtraum auf die Reise über den Regenbogen. So bunt wie die Farben sind auch die Einflüsse der Musik aus unterschiedlichen Epochen, zu denen unter anderem Romantik, Jazz und Funk zählen.

Als Zugabe des Konzertabends erklang der Wernauer Klassiker. Im Stück „Frohe Weihnacht“ arrangierte der ehemalige Wernauer Dirigent Wilhelm Norbisrath traditionelle Weihnachtslieder zu einem festlichen Medley. Mit gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern klang der Konzertabend aus.

Die Stadtkapelle Wernau wünscht Ihnen, liebe Vereinsmitglieder und Freunde des Blasmusik, frohe Weihnachten und besinnliche Festtage.

Anstehende Termine

13.7.-14.7. Maultaschenfest
21.7. Jugendkonzert

Sponsoren

Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.