headerphoto

Orientalische Klänge, temperamentvolle Rhythmen und Musicalhighlights: Vielfalt bei der Öffentlichen Weihnachtsfeier 2018

Bis auf den letzten Platz war das Quadrium am dritten Adventssonntag gefüllt, als die Stadtkapelle Wernau zur jährlichen Öffentlichen Weihnachtsfeier der Stadt Wernau eingeladen hat. Die Stadtkapelle und die beiden Jugendorchester, die Piccolos und das JugendBlasOrchester, verzauberten die Zuhörer unter der Leitung des Städtischen Musikdirektors Paul Jacot mit einer großen Vielfalt an konzertanter sinfonischer Blasmusik.

Für die Piccolos war das Konzert die Premiere in der Stadthalle. Die Mädchen und Jungen der ehemaligen Bläserklassen spielen in ihrer Besetzung seit drei Monaten zusammen. Ihren ersten großen Auftritt mit drei Stücken haben sie hervorragend und unter kräftigem Applaus gemeistert.

Anschließend begeisterte das JugendBlasOrchester die Zuhörer mit „English Folk Suite“, „Fluch der Karibik“ und „Mini Rock ‚n‘ Roller-Skates“. Gemeinsam mit den Piccolos gaben sie auch zwei Weihnachtslieder zum Besten.

Mit dem höchst anspruchsvollen „Almansa“ des Komponisten Ferrer Ferran begann der zweite Teil des Abends. Die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle entführten die Zuhörer dabei ins orientalisch geprägte Spanien des Mittelalters. Der Wechsel arabischer Melodien und spanischer Tänze zeigte die hohe technische und klangliche Qualität des Orchesters. Das Werk ist das Selbstwahlstück für das Bundesmusikfest in Osnabrück im Mai 2019. Beim Wettbewerb wird die Stadtkapelle das Höchststufenwerk präsentieren – großen Anklang fand es bereits an diesem Konzertabend.

Das Stück „The Land of Zarathustra“ von Amir Molookpour fordert die gesamte Bandbreite eines sinfonischen Blasorchesters. Mit dem Werk, einer Vertonung der iranischen Zarathustrismus-Lehre in drei Sätzen unterschiedlichen Charakters, bewies die Stadtkapelle einmal mehr ihren hohen musikalischen Anspruch. Dirigent Paul Jacot wählte es als Pflichtwahlstück für den Bundeswettbewerb in Osnabrück. Ebenso wie das Selbstwahlstück ist das Werk in Kategorie 5 eingestuft, also in die Höchststufe.

Der Höhepunkt der diesjährigen Öffentlichen Weihnachtsfeier war wohl „Highlights from Chess“, ein Arrangement des Musicals aus der Feder der beiden ABBA-Köpfe. Benny Andersson und Björn Ulvaeus verarbeiteten in ihrem gesellschaftspolitischen Musical der 1980er Jahre Politik, Verschwörung und Liebe vor dem Hintergrund einer Weltmeisterschaft im Schach. Die beiden Kontrahenten, ein amerikanischer und ein russischer Schachchampion, sind dabei letztlich selbst nur Schachfiguren im großen Spiel um Macht, Prestige und Propaganda.

Zum Abschluss des abwechslungsreichen konzertanten Teils des Abends auf höchstem Niveau präsentierte die Stadtkapelle den „Kaiserin Sissi Marsch“ von Timo Dellweg. Er entstand 2016 zu Ehren der österreichischen Kaiserin Elisabeth und eroberte in kürzester Zeit die Blasmusik-Welt.

Den besinnlichen Ausklang der Öffentlichen Weihnachtsfeier bildeten einige Weihnachtslieder zum Mitsingen. Der Musikverein bedankt sich für den großen Applaus und freut sich, wieder viele Zuhörer mit der Vielseitigkeit der sinfonischen Blasmusik begeistert zu haben. Der Verein wünscht all seinen Gästen ein Frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Anstehende Termine

Öffentliche Weihnachtsfeier

  • am 12.12.2021
  • Stadthalle Wernau

nähere Infos zu unseren Terminen 2021 hier

 

Jubiläumsfeschd 2022

hier gibt es Tickets

 

Facebook

besuchen Sie uns doch auch auf Facebook - hier klicken!

 

100-jähriges Jubiläum

jubilaeum

 

weitere Informationen zu unserem 100-jährigen Jubiläum finden sie hier.

Sponsoren

Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.