headerphoto

Große Vielfalt der sinfonischen Blasmusik auf hohem musikalischen Niveau: Das diesjährige Frühjahrskonzert des Musikverein Stadtkapelle Wernau am vergangenen Sonntag, den 15. April 2018 war wieder ein voller Erfolg. Die 76 Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle und der musikalische Nachwuchs des JugendBlasOrchesters sorgten in der sehr gut besuchten Stadthalle für große Begeisterung beim Publikum.

Den Auftakt des Konzertabends gab das JugendBlasOrchester unter der Leitung des Städtischen Musikdirektors Paul Jacot, das in seiner neuen Besetzung erst seit September 2017 zusammen musiziert. Für die Jungen und Mädchen war es das zweite große Konzert, bei dem sie den Zuhörern ihre musikalischen Fortschritte unter anderem mit Fanfare, Canto and Danza und Portrait of a Clown unter Beweis stellen konnten.

Den zweiten Teil des Abends gestaltete die Stadtkapelle Wernau ebenfalls unter der Leitung von Paul Jacot. Das erste Stück war das viersätzige Stück Moretus von Bart Picqueur über den Buchdrucker Jan Moretus – für die Stadtkapelle eine wunderbare Gelegenheit, die musikalische Vielfalt ihres Könnens herauszustellen. Mit Pequeña Czarda gab anschließend Katja Landhäußer, die erste Saxophonistin der Stadtkapelle, ein technisch versiertes und klanglich herausragendes Solostück für Saxophon zum Besten. Der Komponist der Originalkomposition, Pedro Iturradle, gilt als Pionier der spanischen Jazzmusik. Es folgte das Werk Hymn to the Sun – with the Beat of Mother Earth von Satoshi Yagisawa, ein besonderes Klangerlebnis für die Zuhörer, das die Geschichte der japanischen Tokai City Wind Music Band porträtiert. Der Höhepunkt für die Gäste war dabei wohl die beeindruckende Vertonung eines Sonnenaufgangs. Zum gelungenen Abschluss des musikalischen Teils mit El Camino Real zeigte sich die hohe technische Fertigkeit der Stadtkapelle. Lateinamerikanische Rhythmen, spanische Flamenco-Akkorde und Volksmelodien erzeugten feurige Klänge, die an die Tänze Jota und Fandango angelehnt waren. Mit den beiden Stücken Moretus und El Camino Real wird sich die Stadtkapelle Anfang Mai beim Wertungsspiel in Gschwend in der Höchststufe der Jury stellen – die „Generalprobe“ beim Frühjahrskonzert kam beim Publikum bereits hervorragend an.

Am Ende des Konzertabends wurde Tenorsaxophonist Reiner Storz für seine 50-jährige aktive Mitgliedschaft in der Stadtkapelle ausgezeichnet. Der Verein bedankt sich ganz herzlich für sein außerordentliches musikalisches Engagement und wünscht noch viele weitere Jahre Freude an der Blasmusik. Ein besonderer Dank gilt dem Städtischen Musikdirektor Paul Jacot, ohne dessen hervorragende Probenarbeit ein Konzert auf diesem Niveau sicher nicht möglich gewesen wäre. Vielen Dank dafür!

Anstehende Termine

Informationen folgen ...

nähere Infos zu unseren Terminen 2021 hier

 

Facebook

besuchen Sie uns doch auch auf Facebook - hier klicken!

 

100-jähriges Jubiläum

jubilaeum

 

weitere Informationen zu unserem 100-jährigen Jubiläum finden sie hier.

Sponsoren

Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.