headerphoto

FJK2019Liebe Musikfreunde,

Am Sonntag, den 07. April 2019 lädt der Musikverein Stadtkapelle Wernau e.V. zum Frühjahrskonzert im Quadrium in der Wernauer Stadthalle. Auch in diesem Jahr präsentieren die Musikerinnen und Musiker des Höchststufenorchesters ein vielfältiges Programm auf dem gewohnt hohen musikalischen Niveau des Vereins.

Den Auftakt des Konzertabends geben die Piccolos und das JugendBlasOrchester unter der Leitung des Städtischen Musikdirektors Paul Jacot. Die Jungen und Mädchen sind schon sehr gespannt, dem Publikum ihre musikalischen Fortschritte unter Beweis stellen zu dürfen.

Den musikalischen Auftakt der Stadtkapelle stellt das Stück „Arowe Festival“ von Mario Bürki dar. Das Werk ist eine Auftragskomposition der schweizerischen Stadt Aarau, deren alter Name „Arowe“ lautet. Die Komposition vertont zwei bekannte Lieder der Stadt: das Aarauer Bachfischet-Lied von 1914 und das Stadtlied aus dem Jahr 2003. Freuen Sie sich auf lyrische Melodien und majestätische Fanfarenklänge.

Das Werk Stück „Almansa“ des Komponisten Ferrer Ferran präsentiert die Stadt Almansa nahe Valencia im heutigen Spanien, die von einer eindrucksvollen Burg aus muslimischer Herrschaft überragt wird. Das orientalische Thema des Stückes wechselt sich dabei mit arabischen Tänzen ab, die in reizvolle spanische Klänge des Mittelalters münden.

Das Hauptwerk des diesjährigen Frühjahrskonzerts ist „Bonaparte“ von Otto M. Schwarz. In diesem programmatischen Stück vertont der Komponist das Leben von Napoleon Bonaparte. Das Stück spiegelt die faszinierende, aber auch umstrittene Persönlichkeit des Staatsmannes wider, der durch sein militärisches und politisches Talent zum Kaiser der Franzosen wurde. Neben siegreichen Schlachten beschreibt das Werk auch die verhängnisvolle Schlacht von Waterloo und die Verbannung Napoleons auf der Insel Elba.

Den Abschluss des Konzertabends bildet „Attila“, ein Werk des böhmischen Musikanten und weltberühmten Marschkomponisten Julius Fučík aus dem Jahr 1907. Der ungarische Triumphmarsch erinnert an den Hunnenkönig Attila, der im 5. Jahrhundert im heutigen Ungarn herrschte.

Stadtkapelle, Piccolos und JugendBlasOrchester freuen sich auf Ihre Gäste.

Karten sind im Vorverkauf für 10 Euro bei der Stadtbücherei erhältlich.

Abendkasse 12 Euro. Einlass um 17.30 Uhr, Beginn um 18 Uhr.

 

7. Ordentliche Mitgliederversammlung des Förderverein des Musikverein

Stadtkapelle Wernau e.V.

Sie sind herzlich zur diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung des Förderverein des Musikverein Stadtkapelle Wernau e.V. am Dienstag, den 9. April 2019 um 19:20 Uhr eingeladen. Diese findet im Haus der Musik,  Bahnhofsplatz 3 in Wernau statt.

 Tagesordnung:

  • Rechenschaftsberichte
  • Entlastungen
  • Wahlen
  • Anträge
  • Verschiedenes

 

99. Ordentliche Mitgliederversammlung des Musikverein Stadtkapelle Wernau e.V.

Sie sind herzlich zur diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung des Musikverein Stadtkapelle Wernau e.V. am Dienstag, den 9. April 2019 um 21:00 Uhr eingeladen. Diese findet im Haus der Musik, Bahnhofsplatz 3 in Wernau statt.

Tagesordnung:

  • Rechenschaftsberichte
  • Entlastung der Vorstandschaft
  • Ehrungen
  • Neuwahlen
  • Anträge
  • Jahresprogramm und Verschiedenes

 

Casting für das neue Musical "Tuishi pamoja"

Casting5 Casting1

 

 

 

 

Fotos: Sylvia Schmid

(sys) Wer bekommt die Hauptrollen für das neue Musical "Tuishi pamoja", das der Musikverein Stadtkapelle Wernau in einem Kooperationsprojekt mit der Schlossgartenschule im Juli in der Stadthalle im Quadrium aufführen wird? Am Freitag fand in der Grundschule im Katzenstein das Casting für die Gesangs- und Sprechrollen statt. Zwei Dutzend Dritt- und Viertklässler der Schlossgartenschule stellten sich der Jury.

In die afrikanische Savanne führt dieses Mal das Kindermusical, das die Kooperation aus Schule und Musikverein nach „Max, der Regenbogenritter“ im Jahr 2014 und dem Indianer-Stück „Wakatanka“ vor drei Jahren auf die Beine stellt. "Tuishi pamoja" ist Suaheli und heißt „Wir wollen zusammen leben“. Zusammen mit der Stadtkapelle, den Kindern der Bläserklasse und dem 60-köpfigen Schulchor werden insgesamt mehr als 100 Akteure mitwirken bei dem märchenhaften Stück, das von Freundschaft, Vorurteilen und Toleranz handelt.

Für die Rektorin Michaela Frey ist das Projekt, nicht nur „eine Pädagogik die Spaß macht, weil sie statt einzelner Stars ein tolle Gemeinschaft hervorbringt“, sondern auch eine gute Gelegenheit, dass die beiden Schulstandorte im Katzenstein und Schlosshof weiter zusammenwachsen. Schule sei eben mehr als Rechnen, Lesen und Schreiben. „Das schafft soziale Kompetenzen und bei den Darstellern ein ungeheures Selbstwertgefühl“, sagt Frey. Wenn alle an einem Strang ziehen, Eltern Kostüme nähen, Lehrer und Schüler Kulissen bauen sei das ein einmaliges Gemeinschaftserlebnis.

Um sich für eine der sieben Hauptrollen zu bewerben, hatten die Kandidaten einen Song einstudiert, Texte gelernt und versucht, Regieanweisungen umzusetzen. In der Jury saßen der Städtische Musikdirektor Paul Jacot, die Rektorin der Schlossgartenschule Michaela Frey, Jürgen Schaller, Musiklehrerin und Chorleiterin Janina Konz, die auch die Solisten begleiten wird sowie Mara Pfeffer, die für die schauspielerische Umsetzung zuständig ist.

Die Aufführungen des Musicals "Tuishi pamoja" finden am Mittwoch, 10. Juli und Donnerstag, 11. Juli 2019 statt. Beginn ist jeweils um 19 Uhr.

 

Orientalische Klänge, temperamentvolle Rhythmen und Musicalhighlights: Vielfalt bei der Öffentlichen Weihnachtsfeier 2018

Bis auf den letzten Platz war das Quadrium am dritten Adventssonntag gefüllt, als die Stadtkapelle Wernau zur jährlichen Öffentlichen Weihnachtsfeier der Stadt Wernau eingeladen hat. Die Stadtkapelle und die beiden Jugendorchester, die Piccolos und das JugendBlasOrchester, verzauberten die Zuhörer unter der Leitung des Städtischen Musikdirektors Paul Jacot mit einer großen Vielfalt an konzertanter sinfonischer Blasmusik.

Für die Piccolos war das Konzert die Premiere in der Stadthalle. Die Mädchen und Jungen der ehemaligen Bläserklassen spielen in ihrer Besetzung seit drei Monaten zusammen. Ihren ersten großen Auftritt mit drei Stücken haben sie hervorragend und unter kräftigem Applaus gemeistert.

oeffentlicheWeihnachtsfeier18 1Anschließend begeisterte das JugendBlasOrchester die Zuhörer mit „English Folk Suite“, „Fluch der Karibik“ und „Mini Rock ‚n‘ Roller-Skates“. Gemeinsam mit den Piccolos gaben sie auch zwei Weihnachtslieder zum Besten.

Mit dem höchst anspruchsvollen „Almansa“ des Komponisten Ferrer Ferran begann der zweite Teil des Abends. Die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle entführten die Zuhörer dabei ins orientalisch geprägte Spanien des Mittelalters. Der Wechsel arabischer Melodien und spanischer Tänze zeigte die hohe technische und klangliche Qualität des Orchesters. Das Werk ist das Selbstwahlstück für das Bundesmusikfest in Osnabrück im Mai 2019. Beim Wettbewerb wird die Stadtkapelle das Höchststufenwerk präsentieren – großen Anklang fand es bereits an diesem Konzertabend.

oeffentlicheWeihnachtsfeier18 2Das Stück „The Land of Zarathustra“ von Amir Molookpour fordert die gesamte Bandbreite eines sinfonischen Blasorchesters. Mit dem Werk, einer Vertonung der iranischen Zarathustrismus-Lehre in drei Sätzen unterschiedlichen Charakters, bewies die Stadtkapelle einmal mehr ihren hohen musikalischen Anspruch. Dirigent Paul Jacot wählte es als Pflichtwahlstück für den Bundeswettbewerb in Osnabrück. Ebenso wie das Selbstwahlstück ist das Werk in Kategorie 5 eingestuft, also in die Höchststufe.

oeffentlicheWeihnachtsfeier18 4Der Höhepunkt der diesjährigen Öffentlichen Weihnachtsfeier war wohl „Highlights from Chess“, ein Arrangement des Musicals aus der Feder der beiden ABBA-Köpfe. Benny Andersson und Björn Ulvaeus verarbeiteten in ihrem gesellschaftspolitischen Musical der 1980er Jahre Politik, Verschwörung und Liebe vor dem Hintergrund einer Weltmeisterschaft im Schach. Die beiden Kontrahenten, ein amerikanischer und ein russischer Schachchampion, sind dabei letztlich selbst nur Schachfiguren im großen Spiel um Macht, Prestige und Propaganda.

Zum Abschluss des abwechslungsreichen konzertanten Teils des Abends auf höchstem Niveau präsentierte die Stadtkapelle den „Kaiserin Sissi Marsch“ von Timo Dellweg. Er entstand 2016 zu Ehren der österreichischen Kaiserin Elisabeth und eroberte in kürzester Zeit die Blasmusik-Welt.

Den besinnlichen Ausklang der Öffentlichen Weihnachtsfeier bildeten einige Weihnachtslieder zum Mitsingen. Der Musikverein bedankt sich für den großen Applaus und freut sich, wieder viele Zuhörer mit der Vielseitigkeit der sinfonischen Blasmusik begeistert zu haben. Der Verein wünscht all seinen Gästen ein Frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Esslinger Zeitung, Dienstag 18.12.2018: Stadtkapelle zieht alle Register

 EZ offentliche Weihnachtsfeier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Halloween-Party im Haus der Musik

halloweenNanu? Spukt es im Haus der Musik etwa? Nein, die Kinder des JugendBlasOrchesters und der Piccolos haben am vergangenen Freitag ihre Halloween-Party gefeiert! Denn neben guter Probenarbeit ist es uns wichtig, die Kameradschaft unter unseren Nachwuchsmusikern zu stärken und Wertschätzung entgegen zu bringen. Wir finden, das macht gute Vereinsarbeit aus. Dieses Jahr konnten wir auch die neuen Piccolos zu unserer Grusellparty begrüßen. Deshalb stimmten sich ganz besonders viele kleine Monster, Gespenster und Hexen gemeinsam mit ihren Betreuern aus der Stadtkapelle bei einem schaurig-schönen Fest mit Spielen und leckerem Essen auf die Herbstferien ein. Nach dem Höhepunkt der Party, einem Fackelzug, schlugen die Kinder ihr Nachtlager im Proberaum des Musikvereins auf und durften einen Film schauen. Am nächsten morgen gab es noch ein gemeinsames Frühstück. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf die Party im nächsten Jahr!

Hervorragendes Ergebnis bei offener Wertung in der Höchststufe

wertungsspiel1Beim Wertungsspiel des Blasmusikverbandes Ostalbkreis e.V. in Gschwend hat die Stadtkapelle Wernau ein beeindruckendes Ergebnis erzielt. Bei der Wertung im Anschluss an den Vortrag erreichte das Orchester 92 Punkte in der Höchststufe (Kategorie 5) und hat somit mit hervorragendem Erfolg teilgenommen! Die Punktzahl war das beste Ergebnis in der Höchststufe bei diesem Wettbewerb – dabei stellte sich die Stadtkapelle als einziges Orchester in der Kategorie 5 einer offenen Wertung.

wertungsspiel2Mit den höchst anspruchsvollen Stücken „El Camino Real“ von Alfred Reed und „Moretus“ von Bart Piqueur stellten sich die Musiker unter der Leitung des Städtischen Musikdirektors Paul Jacot der hochkarätig besetzten Jury mit Rainer Kellmayer (Vorsitz), Heidi Maier, Stefan Leja und Wolfgang Wössner. Während sich die hohe technische Fertigkeit der Stadtkapelle bei dem von lateinamerikanischen Rhythmen geprägten „El Camino Real“ zeigte, stellten die Musiker mit dem viersätzigen Stück „Moretus“ eindrucksvoll die musikalische Vielfalt ihres Könnens heraus.

Das hervorragende Ergebnis ist für die Musiker der Stadtkapelle ein herausragender Erfolg. Es ist ein Etappenziel auf dem Weg eines Orchesters, das sich in den letzten Jahren technisch und klanglich auf ein hohes musikalisches Niveau entwickelt hat. Ein solches Niveau kann nur mit intensiver Probenarbeit und hoher fachlicher Kompetenz erreicht werden – dafür sorgt seit einigen Jahren Paul Jacot, der Städtische Musikdirektor der Stadt Wernau, bei dem sich das Orchester ganz herzlich für die umfassende und präzise Vorbereitung bedankt.

 

Erfolgreiche Teilnahme am Kreisjugendwertungsspiel

WertungsspielJBOAm vergangenen Samstag, den 21. April, hat das JugendBlasOrchester des Musikverein Stadtkapelle Wernau zum ersten Mal in dieser Besetzung an einem Kreisjugendwertungsspiel teilgenommen. Dieses wurde in Notzingen von der Bläserjugend Esslingen veranstaltet. Unter der Leitung des städtischen Musikdirektors Paul Jacot wurden die jungen Musikerinnen und Musiker mit dem Prädikat "Mit sehr gutem Erfolg" ausgezeichnet. Wir sind stolz auf die tolle Leistung unseres musikalischen Nachwuchses und bedanken uns recht herzlich bei Paul Jacot für die hervorragende Vorbereitung.

 

Nachbericht Frühjahrskonzert 2018

Große Vielfalt der sinfonischen Blasmusik auf hohem musikalischen Niveau: Das diesjährige Frühjahrskonzert des Musikverein Stadtkapelle Wernau am vergangenen Sonntag, den 15. April 2018 war wieder ein voller Erfolg. Die 76 Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle und der musikalische Nachwuchs des JugendBlasOrchesters sorgten in der sehr gut besuchten Stadthalle für große Begeisterung beim Publikum.

Fruehjahrskonzert1Den Auftakt des Konzertabends gab das JugendBlasOrchester unter der Leitung des Städtischen Musikdirektors Paul Jacot, das in seiner neuen Besetzung erst seit September 2017 zusammen musiziert. Für die Jungen und Mädchen war es das zweite große Konzert, bei dem sie den Zuhörern ihre musikalischen Fortschritte unter anderem mit Fanfare, Canto and Danza und Portrait of a Clown unter Beweis stellen konnten.

Den zweiten Teil des Abends gestaltete die Stadtkapelle Wernau ebenfalls unter der Leitung von Paul Jacot. Das erste Stück war das viersätzige Stück Moretus von Bart Picqueur über den Buchdrucker Jan Moretus – für die Stadtkapelle eine wunderbare Gelegenheit, die musikalische Vielfalt ihres Könnens herauszustellen. Mit Pequeña Czarda gab anschließend Katja Landhäußer, die Fruehjahrskonzert2erste Saxophonistin der Stadtkapelle, ein technisch versiertes und klanglich herausragendes Solostück für Saxophon zum Besten. Der Komponist der Originalkomposition, Pedro Iturradle, gilt als Pionier der spanischen Jazzmusik. Es folgte das Werk Hymn to the Sun – with the Beat of Mother Earth von Satoshi Yagisawa, ein besonderes Klangerlebnis für die Zuhörer, das die Geschichte der japanischen Tokai City Wind Music Band porträtiert. Der Höhepunkt für die Gäste war dabei wohl die beeindruckende Vertonung eines Sonnenaufgangs. Zum gelungenen Abschluss des musikalischen Teils mit El Camino Real zeigte sich die hohe technische Fertigkeit der Stadtkapelle. Lateinamerikanische Rhythmen, spanische Flamenco-Akkorde und Volksmelodien erzeugten feurige Klänge, die an die Tänze Jota und Fandango angelehnt waren. Mit den beiden Stücken Moretus und El Camino Real wird sich die Stadtkapelle Anfang Mai beim Wertungsspiel in Gschwend in der Höchststufe der Jury stellen – die „Generalprobe“ beim Frühjahrskonzert kam beim Publikum bereits hervorragend an.

Am Ende des Konzertabends wurde Tenorsaxophonist Reiner Storz für seine 50-jährige aktive Mitgliedschaft in der Stadtkapelle ausgezeichnet. Der Verein bedankt sich ganz herzlich für sein außerordentliches musikalisches Engagement und wünscht noch viele weitere Jahre Freude an der Blasmusik. Ein besonderer Dank gilt dem Städtischen Musikdirektor Paul Jacot, ohne dessen hervorragende Probenarbeit ein Konzert auf diesem Niveau sicher nicht möglich gewesen wäre. Vielen Dank dafür!

Lesen sie hier den Artikel der Esslinger Zeitung vom 17.04.2018

 

Opernglanz, lateinamerikanische Rhythmen und Rockhits: Vielfalt bei der Öffentlichen Weihnachtsfeier 2017

IMG 7573Bis auf den letzten Platz war das Quadrium am dritten Adventssonntag gefüllt, als die Stadtkapelle Wernau zur jährlichen Öffentlichen Weihnachtsfeier der Stadt Wernau eingeladen hat. Die beiden Orchester unter der Leitung des Städtischen Musikdirektors Paul Jacot, die Stadtkapelle und das JugendBlasOrchester, verzauberten die Zuhörer mit einer großen Vielfalt an sinfonischer Blasmusik. Elf Nachwuchsmusikerinnen und –Musiker des ehemaligen JugendBlasOrchesters feierten bei der Öffentlichen Weihnachtsfeier ihre Premiere in der Stadtkapelle. Ihr erstes Konzert absolvierten sie gleich auf höchstem Niveau.

Lesen Sie hier weiter.

 

Erfolgreiches Gastkonzert des JugendBlasOrchesters

jugendkonzert3Am vergangenen Samstag, den 21. Oktober, spielte das neue JugendBlasOrchester unter der Leitung von Paul Jacot ihr erstes Gastkonzert beim Jugendkonzert der Stadtkapelle Esslingen Musikverein RSK e.V. im evangelischen Gemeindehaus in Esslingen. Das Kinder und Jugendlichen spielen in dieser Besetzung erst seit Januar zusammen. Umso mehr macht es uns stolz, dass unser musikalischer Nachwuchs so viel Musikalität und Freude am gemeinsamen Musizieren gezeigt hat.

jugendkonzert2Das JugendBlasOrchester gab in Esslingen die "Somerset Overture" zum Besten, die den Opfern des Flugzeugabsturzes vom 11. September 2001 ihren Tribut zollt. Anschließend folgten "Bartok Folk and Dance", ein Arrangement von Werken des ungarischen Komponisten Béla Bartok und "Clarinet Caprice", ein anspruchsvolles Stück für die Klarinetten, das die Kinder jedoch hervorragend meisterten. Mit "The Buglers", einem Marsch, schlossen die Kinder des JugendBlasOrchesters ihren Teil des Programmes ab. Die Jugendkapelle Esslingen unter der Leitung von Martin Schmidt begeisterte die Zuschauer ebenfalls unter anderem mit der "Orlando Suite" und "Dakota". Der Höhepunkt des Abends war sicher das gemeinsame Musizieren beider Jugendochester am Ende des Konzertes unter ihren beiden Dirigenten. Der Musikverein Stadtkapelle Wernau bedankt sich ganz herzlich bei der Stadtkapelle Esslingen für die Einladung und freut sich schon auf ein Wiedersehen in Wernau!

 

Kultusministerium fördert Kooperationsprojekt „Bläserklasse“

Große Freude bei den Projektpartnern für die Anerkennung der Arbeit

IMG 2033Die Zusammenarbeit von Musikverein Stadtkapelle Wernau mit der Teckschule und der Schloßgartenschule ist von Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann ausgezeichnet worden. In den nächsten Jahren wird das Projekt somit im Sinne einer Dauerkooperation finanziell durch das Land gefördert. Lesen Sie hier weiter.

 

Großer Erfolg der Stadtkapelle beim Musikwettbewerb in Riva del Garda

logo Flicorno kleinMonatelang haben die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle intensiv auf diesen Moment hingearbeitet. „Riva“ wurde zu einem geflügelten Wort für Orchestermitglieder. Vergangenes Wochenende war es dann endlich soweit. Die Stadtkapelle hat sich den Wertungsrichtern beim Blasmusikwettbewerb Flicorno d’Oro in Riva am Gardasee gestellt. Lesen Sie hier weiter.

 

 

 

 

 

Anstehende Termine

22.03. Probewochenende JBO

06.04. Generalprobe

07.04. Frühjahrskonzert

09.04. Hauptversammlung

30.04. Maibaumaufstellen

nähere Infos hier

Sponsoren

Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok